Rotierendes Wohnen von Asymptote

Ausrichtung? 360 Grad Rundum-Blick…

asymptote_velo towers_1

Seoul putzt sich heraus – und zwar dank einigen weltbekannten Architekten, die die Skyline der koreanischen Hauptstadt verschönern. Im neuen Stadtteil Yongsan International Business District, der bis zum Jahr 2024 komplett fertig gestellt werden soll, liefern sich die Büros Daniel Libeskind, Kohn Pedersen Fox, MVRDV, Dominique Perrault und Bjarke Ingels BIG ein Rennen um den auffälligsten Entwurf.

Nun präsentiert auch Asymptote ein Konzept für ein Wohnhochhaus und folgt dabei dem architektonischen Trend des Stadtteils: mehrere Hochhäuser, verbunden über eine Skybridge – somit also die Durchmischung von vertikalen und horizontalen Elementen. Die beiden Türme der sogenannten „Velo Towers“ sind 125 Meter über der Erde über eine Brücke miteinander verknüpft, in der sich unter anderem Fitnessräume, Schwimmbäder, Spas und Cafés befinden. Der höhere Turm der beiden mit perlmuttfarbenen Glaspaneelen bedeckten Hochhäuser ist 156 Meter hoch und damit eher niedrig im Vergleich zu seinen geplanten Nachbarn. Dennoch fällt der Entwurf durch eine Besonderheit auf: Die zwei Türme sind unterteilt in jeweils vier rundlich geformte Wohneinheiten mit sechs bis acht Stockwerken, die sich um den Erschließungskern winden. Diese können rotieren und erinnern an sich drehende Maschinenteile. Damit hat jedes der 500 Apartments – in der Größenordnung von 62 bis 82 qm – einen 360 Grad Blick über Seoul zu bieten. Bewohner haben so alle Sehenswürdigkeiten im Blickfeld, unter anderem auch den Han River oder den Yongsan Park.

Asymptote_Velo Towers_2Asymptote_Velo Towers_3

 

Rotierendes Wohnen scheint übrigens der nächste Zukunftstrend zu sein. Auch in New York wartet der Stairscraper auf Realisierung.

[via: designboom.com; Renderings: © Asymptote Architecture]

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s