Swimmingpool

The sunny side of life

Copyright Slim AaronsAm Pool. Im Sommer. Auf der Sonnenliege relaxen, unter aufgespanntem Sonnenschirm ein Buch lesen und an einem leckeren Cocktail nippen, oder auf einer bunten Matratze übers Wasser gleiten – so lässt es sich leben. Ergänzte der Pool früher das Statussymbol Haus um ein einladendes und vielfach beneidetes Wasserbecken, das sich nur wenige leisten konnten, hat die überdimensionierte Badewanne zum Schwimmen heutzutage ein wenig seines mondänen Charakters eingebüßt. Seine Bedeutungskraft ist aber immer noch gleich. Am Pool fühlt man sich wohl. Hier herrschen Ruhe und Frieden. Copyright Slim Aarons

Glaubt man Rem Koolhaas, so symbolisiert der Pool den letzten Ort der klassenlosen Utopie. Man lässt sich treiben, verliert im Pool den üblichen Halt und ist für sich alleine. Die absolute Freiheit. Der Ort, den Rem Koolhaas aufsucht, um abzutauchen – und um alles um sich herum zu verstehen: das Land, die Kultur, die Menschen – ja, selbst die Architektur. Slim Aarons, ein amerikanischer Fotograf, verstand sicherlich auch, als er die Poolmenschen der „feinen Gesellschaft“ fotografierte für seine Bildstrecken. Es sind bis heute wohl die schönsten Aufnahmen vom Leben am Pool, die in den Jahren zwischen 1950 und 1970 entstanden. Das unterste Bild setzt die Schönen und Reichen vor dem Kaufmann House in Palm Springs in Szene, dem bekannten Gebäude des Architekten Richard Neutra.Copyright Slim Aarons

Copyright Slim AaronsCopyright Slim AaronsCopyright Slim Aarons

[Bilder: Slim Aarons. Aufnahmen aus den Büchern „Once upon a time“, „Poolside“, „La dolce vita“ sowie „A place in the sun”. Unterstes Bild: A wonderful time: Copyright Slim Aarons/Getty Images, via: voxsartoria]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s