Die Sheats-Goldstein Residence

Modernistischer Tempel der Selbstinszenierung

Sheats Goldstein Residence 1 Eine Villa im privaten Besitz, dessen Innenleben aber doch schon die halbe Welt kennt, sei es aus Filmen, aus Modekampagnen oder Musikvideos: Die Sheats-Goldstein Residence ist heute, genau 50 Jahre nach ihrer Fertigstellung, genauso populär wie ihr exzentrischer Eigentümer selbst. Der schwerreiche US-Immobilienmakler James Goldstein – der grundsätzlich in papageienhaft-bunten John-Galliano Kostümen gekleidet ist und meist ein, zwei oder drei Models an seiner Seite hat – hat 1972 die Villa vom Ehepaar Sheats übernommen.Sheats Goldstein Residence 2

Sheats Goldstein Residence 4Sheats Goldstein Residence 5Fertiggestellt wurde der Bau bereits 1963, als Traumhaus der amerikanischen Upperclass in den Hügeln nahe Beverly Hills, entworfen vom Architekten John Lautner.  Aber erst James Goldstein machte das Haus durch diverse Umbaumaßnahmen zur futuristischen Architekturikone. Eine Atmosphäre, die von einer anderen Welt zeugt und damals wie heute die Besucher in den Bann zieht.

Sheats Goldstein Residence 6Sheats Goldstein Residence 7Ein Haus, das aus den Hügeln herausbricht. Es bietet mit seinen Ecken und Kanten die reizvollsten Ausblicke auf die Villen der Nachbarschaft und die Skyline von L.A., und zwar dank der vollflächigen randlosen Glasscheiben, die kaum wahrnehmbar sind. Umgeben vom Grün der Landschaft – von der Architectural Digest wurde das Haus sogar mal mit „Midcentury Eden“ betitelt.

Sheats Goldstein Residence 8Sheats Goldstein Residence 9Die Architektur lässt die Möbel wie selbstverständlich aus ihr heraus entstehen, sie stören nicht, sondern sind eins mit dem Raum. Aber am auffälligsten ist wohl die Umkehrung von eigentlich „fixen“ Architekturelementen: Bei der Sheats-Goldstein Villa sind ganze Passagen verschiebbar, ganze Teile des Daches rücken ein oder riesige Fensterscheiben öffnen sich auf Knopfdruck – so wird aus einem  Innenraum mit atemberaubendem Ausblick im Handumdrehen eine Freiterrasse, von der man die laue kalifornische Nachtluft genießen kann. Dieses außergewöhnliche Bauwerk bringt wahre Allmachtsfantasien zum Ausdruck, 1963 genauso wie 2013. Keine andere Villa könnte wohl den Lifestyle von James Goldstein so unterstreichen. Hier geht es nur um die Selbstinszenierung. Und deshalb ist das Gebäude auch hin und wieder die Kulisse für einen Film- oder Musikdreh (z.B. „3 Engel für Charlie 2 „; „The Big Lebowski“ oder Musikvideos von Snoop Dogg). Denn in Hollywood muss man eben zeigen, was man hat. Und in der Sheats-Goldstein Residence kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus.Sheats Goldstein Residence 10

[Bilder: via: printandpattern; spfaust.wordpress; archdaily; celebutopia; outtakes.bandofoutsiders; edwardlifson.blogspot ]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s