Wasser für die Elefanten

Hathigaon, das indische Elefantendorf

Copyright Carlos Chen

Copyright Carlos Chen

Am Fuße des Amber Palace, unweit von Jaipur in Indien, liegt das Elefantendorf Hathigaon. Mit dem Wohnprojekt zeigen RMA Architects einen innovativen Ansatz für das Zusammenleben von Menschen mit den Rüsseltieren, die in diesem Land oft noch als Arbeitstier eingesetzt werden.

Copyright Rajesh Vora

Copyright Rajesh Vora

100 Elefanten leben in Hathigaon auf kleinem Raum zusammen mit ihren menschlichen Hütern, den sogenannten Mahouts. Die Ställe der Elefanten sind direkt den Wohnungen ihrer Bezugsperson zugeordnet. Die verschiedenen Wohneinheiten sind verstreut über das gesamte Areal und lassen viel Raum für gemeinschaftliche Zonen. Im Mittelpunkt des Gebiets stehen die Gewässer, denen eine große Bedeutung zukommt. Sie fangen nicht nur das anfallende Regenwasser auf – ein sehr wichtiges Thema in dem tropischen Gebiet – sondern dienen auch als Badestätte für die Elefanten. Das Baden der Tiere von ihren Hütern ist ein tägliches Ritual, mit dem die Gesundheit der Elefanten unterstützt und die Bindung zwischen Mensch und Tier gefördert wird.

Copyright RMA Architects

Copyright RMA Architects

Copyright Rajesh Vora

Copyright Rajesh Vora

Copyright Carlos Chen

Copyright Carlos Chen

Copyrights RMA Architects

Copyrights RMA Architects

Copyrights RMA Architects

Copyrights RMA Architects

Copyright RMA Architects

Copyright RMA Architects

[via: archdaily.com; Bilder: Carlos Chen; Rajesh Vora; RMA Architects]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s