Vertikalwald im Großstadtdschungel

Wohnhaus „Garden and House“ in Tokio von Ryue Nishizawa

1ca245d8da519ce8

Wie jedes Jahr, wenn Sonnenstrahlen wärmer werden und der Frühling ruft, kann man die Menschen dabei beobachten, wie sie die Balkone ihrer Stadtwohnungen wieder sommertauglich machen. Blumenkästen in allen erdenklichen Farben werden wieder vor die Balkongitter gehängt und die buntesten Blüten stimmen ein auf die Sommerzeit, wenn man wieder bis in die Abendstunden auf dem Balkon die lauen Nächte genießen kann.big_369975_7939_nishizawa

dezeen_Garden-and-House-by-Ryue-Nishizawa_3ss
Ryue Nishizawa zeigt mit seinem Wohngebäude namens „Garden and House“, das 2012 in Tokio fertig gestellt wurde, dass das Leben auf dem Balkon auch Hauptaspekt einer Entwurfsidee sein kann. Die ungewöhnlich grüne Fassade ist das zentrale Element des „Garden and House“ – Ryue Nishizawa schuf für die Bewohner eine Wohlfühloase mit vertikalem Garten über vier Etagen, inmitten dem Großstadtgefüge von Tokio. Nur vier Meter ist das Haus breit, und wie so oft in Tokio, bietet es höchsten Komfort auf minimalstem Raum. Denn es verfügt über lediglich 66 Quadratmeter Platz. Und wie gewohnt verzichtet Nishizawa auf eine deutliche Trennung des Wohnbereichs vom Straßenraum, sondern hält das Haus bewusst offen und transparent. Zur Straße hin gibt es keine wirkliche Fassade, anstatt dessen nutzt Nishizawa Plexiglas mit Vorhängen, die den Bewohnern Schutz bieten vor neugierigen Blicken von Passanten. Auf jeder Etage befindet sich ein kleiner Garten, der mitten ins Haus geholt wird. Und darüber hinaus verbinden die Pflanzen auch noch in die Vertikale über kreisrunde Aussparungen in den Deckenplatten. Das Raumgefüge ist strukturiert und schlicht gestaltet, jedes Geschoss hat eine andere Nutzung. Neben der Erschließung befinden sich der Wohnbereich und die Küche im Erdgeschoss, im ersten Obergeschoss befinden sich ein Schlafzimmer sowie ein Arbeitszimmer. Das Badezimmer ist im zweiten Obergeschoss angeordnet, darüber liegt ein weiteres Schlafzimmer. Alle Etagen werden über eine Wendeltreppe erschlossen, sie führt bis ganz hinauf zur Dachterrasse in der obersten Etage, die neben der Grünfläche noch einen kleinen Raum parat hält für ein weiteres kleines Schlafzimmer oder eine Abstellfläche.

Eins ist klar: Die Besitzer, die nunmehr seit drei Jahren in dem Wohnhaus leben, haben mehr als nur einen grünen Daumen.
dezeen_Garden-and-House-by-Ryue-Nishizawa_6

 

 

 

 

 

 

b5a9da9d8403edcc219d864876bb34dc

 

dezeen_Garden-and-House-by-Ryue-Nishizawa_4adezeen_Garden-and-House-by-Ryue-Nishizawa_5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Fotos: © Iwan Baan]